Laser werden in der Zahnmedizin seit 1961 eingesetzt (Weichman & Johnson).

Heute haben Tausende von klinischen Studien ihre Wirksamkeit bewiesen und sie ist zu einem “evidenzbasierten” medizinischen Verfahren geworden.

 Verwenden Sie

  • Zahnschmerzen, post-operative Schmerzlinderung
  • Beschleunigt den Heilungsprozess nach zahnärztlichen Eingriffen
  • Schleimhauterkrankungen: Herpes, Mundgeschwüre, Aphthen…
  • Parodontitis und Atrophie
  • Gingivitis
  • Lindert die Schmerzen während der kieferorthopädischen Behandlung
  • Hilft, die Zähne während der kieferorthopädischen Behandlung schneller zu bewegen
  • Fördert die Heilung des Knochengewebes und beschleunigt die Verknöcherung während der Implantation
  • Trismus – entspannt krampfende Muskeln, lindert Verspannungen und reduziert Entzündungen
  • Antimikrobielle photodynamische Therapie (APDT)

Behandlung

Behandlung mit Glasfasertechnik

Mit dem Rotlicht (660nm) Safe Laser 150 und optionaler Faseroptik können wir Haut- und oberflächliche Schleimhauterkrankungen (z.B. Herpes, Mundgeschwüre, Ulcus aphta) und Zahnfleischschwund effektiv behandeln.

Kontaktbehandlung (Oberflächenplatzierung)

Die 808nm Safe Laser® 500 und 1800 Infra Geräte haben eine große Eindringtiefe, so dass tiefere Bereiche erreicht werden können und mehr Schmerzlinderung möglich ist.

Mit diesen beiden Geräten können Zahnprobleme nicht nur durch Faseroptik (Kontaktbeleuchtung der Läsion), sondern auch durch Transillumination von außen, durch das Gesicht, wirksam behandelt werden.

Sichere Lasergeräte sind eine wirksame Ergänzung zu bewährten zahnmedizinischen Methoden, da sie die Schmerzen der Patienten verringern, eine schnellere Heilung fördern und das Risiko von Komplikationen reduzieren.